Herausforderungen der Metall- und Elektroindustrie

Resolution der Tarifkommission Metall- und Elektroindustrie zur Tarifrunde 2020

(21.02.2020) Die Verhandlungsziele der IG Metall in den Tarifgesprchen sind in einer Resolution festgehalten. Die Erklrung im Wortlaut.

Die Metall- und Elektroindustrie in Norddeutschland steht vor gravierenden Vernderungen. Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Klimawandel sind nur einige Schlagworte, die die Transformation in vielen Betrieben unserer Branche beschreiben.

Neue Wertschpfungsketten, Produkte und Geschftsmodelle fhren dazu, dass sich die Betriebe und Arbeitspltze ganz wesentlich verndern. Erschwerend kommt hinzu, dass diese Vernderungen zu ganz unterschiedlichen Zeitpunkten in den nchsten Jahren eintreten werden. Wir wollen, dass diese Vernderungen gemeinsam mit den Beschftigten gestaltet werden.

Die Unternehmen brauchen die Innovationskraft der Beschftigten und deren Vernderungsbereitschaft, um in der Zukunft weiterhin gemeinsam erfolgreich zu sein. Die Menschen in den Betrieben wollen Sicherheit im Wandel und dies gelingt nur mit ihrer Einbindung und Beteiligung.

Die Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie 2020 muss auf diese Herausforderungen und Anliegen der Beschftigten eine Antwort geben. Daher hat die IG Metall am 24. Januar 2020 den Arbeitgebern der Metall- und Elektroindustrie ein "Moratorium fr einen fairen Wandel" vorgeschlagen. Dieses beinhaltet unsere Bereitschaft, beschleunigt zu einem Tarifergebnis zu kommen und verlangt von den Arbeitgebern, sich bereit zu erklren, whrend der Verhandlungsphase keine einseitigen Manahmen zu Lasten der Beschftigten durchzufhren.

Verhandlungsziele Tarifrunde 2020

Wir beauftragen die Verhandlungskommission Ergebnisse fr die nachfolgenden Verhandlungsziele mit Nordmetall zu erreichen:

- Eine Erhhung der Entgelte und Ausbildungsvergtungen zur Strkung der Kaufkraft und Sicherung der Realeinkommen

- Vereinbarung eines Pakets fr betriebliche Zukunftstarifvertrge: Einlassungszwang fr Unternehmen, bzw. Betriebe, auf betriebliche Tarifverhandlungen zu Investitionen, Qualifizierung, Standort- und Beschftigungssicherung auf Verlangen der IG Metall

- Bei Unterauslastung soll zur Beschftigungssicherung in erster Linie Insourcing betrieben werden und anstelle von Entlassungen eine Reduzierung des Arbeitsvolumens ohne Entgeltabsenkung erfolgen.

- Alle Beschftigten sollen Anspruch auf eine gefrderte, berufliche Qualifizierung im Rahmen des Qualifizierungschancengesetzes erhalten.

- Erhhung der Quoten fr Altersteilzeit und andere Modelle des flieenden bergangs entsprechend der demografischen Entwicklung.

- Tarifliche Regelungen fr dual Studierende.

- Ein Nachhaltigkeits-Bonus fr IG Metall Mitglieder als tarifdynamischer Festbetrag.
- Anpassung der Regeln zur Entgeltumwandlung und die Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung (z.B. AVWL).

- Eine Angleichung der Arbeitsbedingungen in Mecklenburg-Vorpommern.

Mit Blick auf die konomischen Rahmenbedingungen sieht die Tarifkommission im Bezirk Kste ein Gesamtverteilungsvolumen von 4 5 Prozent.

Sollten bis Anfang April keine belastbaren Ergebnisse erzielt werden, wird die Tarifkommission zu den Themen

- Entgelt fr den Bezirk Kste

- und zustzlich fr die Betriebe der MuE Industrie in Mecklenburg-Vorpommern ein Tarifliches Angleichungsgeld (TAG)

entsprechende Forderungen beschlieen. Darber hinaus werden wir weiterhin Lsungen zu den oben genannten Zielen anstreben.

Wir werden jetzt in den Betrieben unsere Verhandlungsziele mit unseren Kolleginnen und Kollegen weiter diskutieren. Die Zwischenergebnisse der Diskussionen und die betrieblichen Voten werden wir bei dem Aktionstag "Fairwandel im Norden am 16. Mrz 2020 zur "Zukunftswand" mit nach Bremen bringen.

Hamburg, den 20. Februar 2020

:: Download: Resolution der Tarifkommission Metall- und Elektroindustrie zur Tarifrunde 2020 (PDF | 71 KiB)



Druckansicht

IG Metall Weser-Elbe
Hinrich-Schmalfeldt-Straße 31b
27576 Bremerhaven

Telefon: 0471 92203-0
Fax: 0471 92203-20
Mail: weser-elbe@igmetall.de

Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch und Donnerstag:
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Dienstags:
10:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Freitags:
9.00 - 12.00 Uhr

Rechtsberatung:
Dienstags nach Termin



Es gibt viele Wege, Mitglied der IG Metall zu werden: Direkt im Betrieb, im Gewerkschaftshaus oder über unser verschlüsseltes Beitrittsformular im Netz. Wer nicht online beitreten möchte, kann das PDF-Beitrittsformular ausfüllen, es ausdrucken und an die IG Metall schicken.
> Zum Online-Beitrittsformular
> PDF-Beitrittsformular

> Beitrittsformulare in
anderen Sprachen


> Leistungen der IG Metall
> Aufgaben und Ziele der IG Metall


Du bist an einer Mitgliedschaft interessiert, möchtest aber vorher gerne mehr wissen? Kein Problem. Hier kannst Du kostenlos unser Infopaket
> Wir. Die IG Metall
bestellen.


Die Servicegesellschaft der IG Metall bietet zusätzliche Leistungen für Mitglieder