Bezirksleiter Friedrich: "Bei dem tiefgreifenden Wandel der Industrie darf niemand unter die Räder kommen. Dafür müssen wir gemeinsam die Zukunft aktiv gestalten."

Für einen fairen Wandel: Metallerinnen und Metaller diskutieren Herausforderungen für Beschäftigte auf Bezirkskonferenz am 18./19. November in Timmendorfer Strand

(16.11.2021) "Superkraft Solidarität – Küsten-Power für #fairwandel": Unter diesem Motto lädt die IG Metall Küste etwa 200 Delegierte und Gäste zur zweitägigen Bezirkskonferenz am Donnerstag und Freitag, 18. und 19. November, nach Timmendorfer Strand an der Ostsee. Die Metallerinnen und Metaller aus Bremen, Hamburg, Nordwestniedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein diskutieren, welche Auswirkungen die Corona-Krise auf die Betriebe hat und wie sie den durch Digitalisierung und Klimawandel getriebenen Wandel der Industrie gestalten können.

"Wir müssen die Ängste und Sorgen der Beschäftigten ernst nehmen", sagte Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Küste, im Vorfeld der Konferenz. "Bei dem tiefgreifenden Wandel der Industrie darf niemand unter die Räder kommen. Dafür müssen wir gemeinsam die Zukunft aktiv gestalten. Dazu fordern wir auch Arbeitgeber und Politik auf."

Nach internen Beratungen, wie sich die IG Metall im Bezirk Küste für die anstehenden Herausforderungen und Auseinandersetzungen aufstellt, geht es mit einem breiten gesellschaftlichen Dialog weiter. Dazu werden am Freitag die Klimaforscherin Prof. Dr. Antje Boetius, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts Bremerhaven, Thomas Losse-Müller, SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2022 in Schleswig-Holstein und Lena Ströbele, Geschäftsführerin der Lürssen Werft und Verhandlungsführerin des Arbeitgeberverbandes Nordmetall, auf der Konferenz erwartet.



Druckansicht

IG Metall Weser-Elbe
Hinrich-Schmalfeldt-Straße 31b
27576 Bremerhaven

Telefon: 0471 92203-0
Fax: 0471 92203-20
Mail: weser-elbe@igmetall.de

Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch und Donnerstag:
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Dienstags:
10:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Freitags:
9.00 - 12.00 Uhr

Rechtsberatung:
Dienstags nach Termin



Es gibt viele Wege, Mitglied der IG Metall zu werden: Direkt im Betrieb, im Gewerkschaftshaus oder über unser verschlüsseltes Beitrittsformular im Netz. Wer nicht online beitreten möchte, kann das PDF-Beitrittsformular ausfüllen, es ausdrucken und an die IG Metall schicken.
> Zum Online-Beitrittsformular
> PDF-Beitrittsformular

> Beitrittsformulare in
anderen Sprachen


> Leistungen der IG Metall
> Aufgaben und Ziele der IG Metall


Du bist an einer Mitgliedschaft interessiert, möchtest aber vorher gerne mehr wissen? Kein Problem. Hier kannst Du kostenlos unser Infopaket
> Wir. Die IG Metall
bestellen.


Die Servicegesellschaft der IG Metall bietet zusätzliche Leistungen für Mitglieder