5,8 Prozent in zwei Stufen - ein starkes Ergebnis!

Kfz-Handwerk: Mehr Geld fr Beschftigte in Niedersachsen und Bremen

(01.07.2017) Fr die Beschftigten im Tarifbereich des Kfz-Handwerks im Unternehmensverband Niedersachsen und Bremen ist am 26. Juni ein Tarifabschluss gelungen. Er bringt den etwa 30.000 Beschftigten hhere Entgelte in zwei Stufen zum 1. Juli 2017 und 1. Oktober 2018. Die Auszubildenden profitieren ebenfalls von einer berproportionalen Erhhung ihrer Vergtungen zum 1. Juli 2017 und zum 1. Oktober 2018 (Details siehe unten). Den Verhandlungen waren im Juni landesweite Warnstreiks vorausgegangen.

Zum 1. Juli 2017 und zum 1. Oktober 2018 jeweils 2,9 Prozent!

Damit ist nach intensiven, zhen Verhandlungen in der dritten Verhandlungsrunde ein Tarifergebnis vereinbart worden (Einzelheiten siehe Info-Box unten). Die zweistufige
Entgelterhhung spiegelt nach Ansicht der Verhandlungskommission die guten wirtschaftlichen Daten des Kfz-Handwerks wider. Die berproportionale Erhhung der Ausbildungsvergtungen steigert zudemdie Attraktivitt der Branche und wirkt dem demografischen Wandel entgegen. IG Metall-Verhandlungsfhrer Wilfried Hartmann: Der Unternehmensverband hat erkannt, dass sie nur mit anstndigen Tarifbedingungen dem Fachkrftemangel wirksam begegnen knnen.
Die Tarifkommission hat dem Abschluss einstimmig zugestimmt. Es wurde eine Erklrungsfrist bis zum 14. Juli vereinbart.

...............


Die neue Entgelttabelle:





Druckansicht

Ansprechpartner fr die Mitglieder aus dem Handwerksbereich der
IG Metall Weser-Elbe



Kemal Piskin
Gewerkschaftssekretr
der Geschftsstelle Weser-Elbe
Tel: 0471 92203-13
kemal.piskin@igmetall.de


Michael Bode
Ehrenamtlicher Vorsitzender des Ortshandwerksausschusses
und
Betriebsratsvorsitzender bei
BLG AutoTec Bremerhaven
online-redaktion@nord-com.net