Fnf Prozent mehr

IG Metall beschliet Forderungen fr die Tarifrunde 2019 der Beschftigten im KFZ Handwerk

(20.03.2019) Hannover Auf ihrer heutigen Sitzung hat die zustndige Tarifkommission die Forderungen fr die fr die 45.000 Beschftigten in den 3.600 Betrieben des niederschsischen KFZ-Handwerks und die rund 16.000 Beschftigten in etwa 1500 Betrieben des KFZ-Handwerks in Sachsen-Anhalt beschlossen.

Die Forderungen sehen fr Niedersachsen auer fnf Prozent mehr Entgelt und Ausbildungsvergtung fr die nchsten 12 Monate zwei zustzliche freie Tage zur Prfungsvorbereitung fr die Auszubildenden vor. Anfang Mai beginnen die Tarifverhandlungen, zum 31. Mai luft der aktuell gltige Tarifvertrag aus.

Fr Sachsen-Anhalt sehen die Forderungen auer fnf Prozent mehr Entgelt und Ausbildungsvergtung fr die nchsten 12 Monate die Erhhung des Urlaubsanspruches auf 30 Tage im Jahr vor. Bislang gelten im KFZ Handwerk in Sachsen-Anhalt noch 29 Tage Urlaub im Jahr.




Wilfried Hartmann und Markus Wente, Verhandlungsfhrer der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, uern ihre Erwartungen zur Tarifrunde: Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen fr das KFZ-Handwerk sind gut. Und: Ein ordentliches Plus beim Entgelt sorgt fr mehr Konsumnachfrage. Der Fachkrftemangel ist auch in den Werksttten in Sachsen-Anhalt angekommen. 30 Tage Urlaub im Jahr sind bei der Werbung von Fachkrften unabdingbar und stellen einen wichtigen Schritt in Richtung Westanpassung dar. Es wird dringend Zeit


Die Tarifkommission stimmt ab.



Druckansicht

Ansprechpartner fr die Mitglieder aus dem Handwerksbereich der
IG Metall Weser-Elbe



Kemal Piskin
Gewerkschaftssekretr
der Geschftsstelle Weser-Elbe
Tel: 0471 92203-13
kemal.piskin@igmetall.de


Michael Bode
Ehrenamtlicher Vorsitzender des Ortshandwerksausschusses
und
Betriebsratsvorsitzender bei
BLG AutoTec Bremerhaven
online-redaktion@nord-com.net